11.08.2016
Kranzniederlegung zum Jahrestag der Berliner Mauer
Anlässlich des 55. Jahrestages des Mauerbaus wird die CDU Greifswald auch in diesem Jahr der Opfer der deutschen Teilung und der kommunistischen Gewaltherrschaft gedenken.
weiter

09.08.2016
Liskow/Hochschild: „Greifswald hat einen profilierten Wissenschaftlicher, aber auch einen großartigen Menschen verloren“
 
Die Nachricht vom überraschenden Ableben des Greifswalder Universitätsprofessors Wolfgang Joecks hat bei dem CDU-Kreisvorsitzenden Egbert Liskow und bei dem Greifswalder CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Axel Hochschild große Betroffenheit ausgelöst. Beide würdigten Wolfgang Joecks einerseits als profilierten Wissenschaftler, der viel für die Greifswalder Universität erreicht hat, und andererseits auch als ehrenhaften und geradlinigen Menschen, der sich in der Kommunalpolitik und als Landesverfassungsrichter parteiübergreifend Respekt erarbeitet hat.
 
weiter

27.07.2016
 Der Tourismus ist für die Universitäts- und Hansestadt Greifswald ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die geographische Lage zwischen den Urlaubsinseln Rügen und Usedom, eine erlebbare Stadtgeschichte mit dem weltweit bekannten „Aushängeschild“ Caspar David Friedrich und auch ein vielfältiges touristisches Angebot, gerade in kultureller Hinsicht, sollten eigentlich Garant dafür sein, dass unsere schöne Stadt gerne als Ziel von Touristen angenommen werden sollte. Leider waren bis 2014 - im Gegensatz zum Landestrend - die Übernachtungszahlen in Greifswald rückläufig. Aus der Antwort des Oberbürgermeisters vom 20.07.2016 auf eine Kleine Anfrage der CDU-Bürgerschaftsfraktion geht hervor, dass dieser negative Trend zwar für das Jahr 2015 gestoppt und sogar 10,8 % mehr Übernachtungen im Vergleich zum Jahr 2014 verzeichnet werden konnte. 
„Diese positive Entwicklung im Jahre 2015 scheint nach aktuellem Kenntnisstand aber nur ein vorübergehender Effekt gewesen zu sein, da nach der Auskunft des Oberbürgermeisters der größte Teil der um 10,8 % gesteigerten Übernachtungszahlen auf das Angebot und die Betreibung des Campingplatzes „Camping an der Dänischen Wieck“ zurückzuführen ist. “ äußert sich Axel Hochschild, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion, besorgt. Da der Betreiber des Campingplatzes jedoch sein Engagement zum Ende des Jahres 2016 beenden will, hält es die CDU-Bürgerschaftsfraktion für dringend notwendig, zeitnah die wichtigen Fragen, wie allgemein der Tourismus in Greifswald vorangebracht und wie Hindernisse für den Tourismussektor abgebaut bzw. verhindert werden können, in der Bürgerschaft zu thematisieren, zu diskutieren und möglichst einer Beantwortung zuzuführen. Deshalb soll in der Bürgerschaftssitzung am 06.10.2016 zu dieser Thematik eine Aktuelle Stunde stattfinden.
 
weiter

07.06.2016
PM zu OZ v. 07.06.2016: „Anschlag auf AfD-Tagungslokal „Klosterschenke““
 Die OZ vom 07.06.2016 musste leider über einen feigen Angriff auf das Eigentum unseres Parteifreunds und Fraktionskollegen Wolfgang Jochens berichten, bei dem an dessen Lokal mehrere Fensterscheiben eingeschmissen worden sind und die Häuserwand mit dem Spruch „No AfD“ beschmiert wurde. Hintergrund der politisch motivierten Tat war, dass dieser sein Gastgeschäft der AfD für eine Parteiveranstaltung zur Verfügung gestellt hatte. Es sei erinnert, dass Wolfgang Jochens nicht das einzige CDU-Mitglied und Fraktionskollege ist, der politisch motiviert Opfer von Straftaten geworden ist. Axel Hochschild, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes und der CDU-Bürgerschaftsfraktion ist seit Jahren immer wieder durch Sachbeschädigungen an seinem Haus und seinen Fahrzeugen in Mitleidenschaft gezogen worden.
Unweigerlich wird man an die unrühmlichen Verhältnisse in den 20- und 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts in der Weimarer Zeit erinnert, in welcher die politische Auseinandersetzung von allen Seiten auch durch körperliche Auseinandersetzungen und Gewalt gegen Sachen bestimmt war. „Ich dachte, dass diese Form der politischen Auseinandersetzung der Geschichte angehören würde, muss aber feststellen, dass dies leider doch nicht der Fall und die Realität der politischen Auseinandersetzung eine andere ist“, spricht Axel Hochschild sein ungläubiges Erstaunen über die Gewalt gegen das Eigentum von Wolfgang Jochens aus.
 
weiter

13.05.2016
Die CDU-Fraktion Greifswald führt am Mittwoch, 18.05.2016 um 18:00 Uhr eine öffentliche Fraktionssitzung zu den Plänen der WVG zur Gründung einer Sozial-, Pflege- und Hilfsorganisation, kurz „SoPHi“, durch. Hierzu sind alle interessierten Bürger Greifswald eingeladen.
 
„Wir wollen mit den Greifswalderinnen und Greifswaldern ins Gespräch kommen und das Für und Wider der Gründung einer WVG-Tochtergesellschaft  SoPHi erörtern. Es geht darum, ergebnisoffen eine mögliche Unternehmensgründung durch die stadteigene Wohnungs- und Verwaltungsgesellschaft Greifswald GmbH (WVG) zu diskutieren und die Meinungsbildung zu diesem für unsere Stadt sehr wichtigem Thema voranzubringen. Daher freuen wir uns auf jeden Teilnehmer und hoffen auf eine lebhafte und fruchtbare Debatte“ teilt der CDU-Fraktionsvorsitzende Axel Hochschild mit.
 
 

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Egbert Liskow Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook Arbeitskreis Netzpolitik
© CDU Stadtverband Greifswald  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.32 sec.